Diese Sache mit dem AWP-Team....

Ja, Applewar. Ich liebe diese Leute, manchmal nerven sie gewaltig, aber sonst kann ich gegen diese wunderbaren Menschen nix sagen. Sie sind, man mag es kaum glauben, irgendwie meine Familie geworden. Ich fasse es selbst kaum, dass ich das hier schreibe. Besonders bei Leuten wie Chan, die mich fast permanent auf die Palme bringen können. Ich liebe sie. Alle wie sie da im Team stehen oder liegen. Und daher war es für mich auch keine Option, nach der Trennung von Tense zu sagen, dass ich nicht mehr an Bord sein will. Man geht ja schließlich nicht einfach von seiner selbst ausgesuchten Familie weg, oder? Das ist die, die ich mir ausgesucht habe. Irgendwie zwar unfreiwillig im ersten Moment, aber doch habe ich die Entscheidung getroffen. Zur Zeit ist es schwer, alles so auf die Kette zu bekommen, besonders weil Tense ja auch immer da ist. Das bekommen wir aber schon hin. Ich bin froh, so wie es jetzt ist. Ich weiß, dass niemand aus dem Team das hier jemals lesen wird und das ist vielleicht auch ganz gut so. So kann ich unangenehmen Fragen aus dem Weg gehen und meine Welt mit Fremden teilen. Der Gedanke gefällt mir. Ich sollte mir den irgendwo aufschreiben.

16.4.14 12:50

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Romana (16.4.14 18:05)
Hey Jenny! Ich finde es toll, dass du dich nicht von Applewar abwendest! Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man nach einigen Wochen/Monaten durchaus eine Freundschaft zu seinem Ex-Freund aufbauen kann. Am Anfang tut es weh, aber mein Ex und ich machen inzwischen sogar Witze über unsere vergangene Beziehung. Wir haben auch fast den gleichen Freundeskreis, da mussten wir irgendwie klarkommen. Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute und viel Kraft für die nächste Zeit und ich werd mit Spannung deinen Blog verfolgen!
Liebe Grüße aus Österreich!
Romana

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen