Tod für 3 Tage...

Yeaha, Ostern steht vor der Tür. Eier sind gefärbt und meine Ma hat auch schon tonnenweise Süßigkeiten besorgt. Und wenn das nicht genug wäre, feiern wir einen Mann, der nach drei Tagen einfach mal wieder auf der Matte stand und "Hier bin ich wieder!" geschrien hat. Aber 3 Tage völlige Ruhe vor der Außenwelt? In einer verschlossenen Höhle? Ja, das wäre mal was für mich. Einfach mal Ruhe und sonst nichts. Zu diesem Zeitpunkt kann ich nur nachts über mein Leben nachdenken. Bei Vollmond, Neumond oder Blutmond. Mir eigentlich völlig egal. Mein Hirn arbeitet zur Zeit auf Hochtouren. Und zwar Nachts, wann auch sonst? Manchmal denke ich hunderte von Stunden über ein und das selbe Thema nach. Wie mache ich dies? Wie das? Und das Ergebnis ist immer das gleiche. Ich kann mir aus nichts einen Reim machen, bin genervt, stehe auf, rauche und lege mich wieder ins Bett. Dann geht der Teufelskreis wieder von vorne los. Aber hey, wer will schon schlafen, wenn er denken kann? Ich bräuchte wirklich mal ein paar Tage komplette Isolation, damit mein Hirn sich mal entspannen kann. Wer also ne Höhle bei sich in der Nähe hat, wo ich mich einfach mal für 2-3 Tage einnisten kann soll ich gerne melden. Werde mich mit Kuchen revanchieren...

5 Kommentare 18.4.14 15:04, kommentieren

Diese Sache mit dem AWP-Team....

Ja, Applewar. Ich liebe diese Leute, manchmal nerven sie gewaltig, aber sonst kann ich gegen diese wunderbaren Menschen nix sagen. Sie sind, man mag es kaum glauben, irgendwie meine Familie geworden. Ich fasse es selbst kaum, dass ich das hier schreibe. Besonders bei Leuten wie Chan, die mich fast permanent auf die Palme bringen können. Ich liebe sie. Alle wie sie da im Team stehen oder liegen. Und daher war es für mich auch keine Option, nach der Trennung von Tense zu sagen, dass ich nicht mehr an Bord sein will. Man geht ja schließlich nicht einfach von seiner selbst ausgesuchten Familie weg, oder? Das ist die, die ich mir ausgesucht habe. Irgendwie zwar unfreiwillig im ersten Moment, aber doch habe ich die Entscheidung getroffen. Zur Zeit ist es schwer, alles so auf die Kette zu bekommen, besonders weil Tense ja auch immer da ist. Das bekommen wir aber schon hin. Ich bin froh, so wie es jetzt ist. Ich weiß, dass niemand aus dem Team das hier jemals lesen wird und das ist vielleicht auch ganz gut so. So kann ich unangenehmen Fragen aus dem Weg gehen und meine Welt mit Fremden teilen. Der Gedanke gefällt mir. Ich sollte mir den irgendwo aufschreiben.

1 Kommentar 16.4.14 12:50, kommentieren